Der Gebrauchshund-Jährling

Sicher durch die Anlagenprüfungen
Uwe Tabel
144 Seiten , 3 Fotos SW , 127 Farbfotos , 1 Zeichnungen
17.0 x 22.6 cm,
Laminierter Pappband
  • 978-3-8354-1207-1
  • Lieferbar

    Lieferzeit ca. 5 Tage

    19,99 € *

    ·inkl. MwSt. Versand / Zahlung

    · Widerrufsrecht

    Lieferzeit 3 - 5 Werktage

    Das erste Ausbildungsjahr des jungen Jagdgebrauchshunds. Früherziehung des Welpen, Vorbereitung... mehrKurzbeschreibung
    Produktinformationen "Der Gebrauchshund-Jährling"
    Das sachgerechte Ausbilden und Führen des Gebrauchshundes bringt seine Anlagen am besten zur Geltung. Diese müssen zielgerichtet entwickelt, gefördert und gegebenenfalls auch gezügelt werden. Wichtig ist dabei, dass die Zusammenarbeit zwischen Führer und Hund von gegenseitigem Verstehen geprägt ist. Dieses Buch gibt Ihnen viele Hilfen und Anregungen, den Weg zur zielführenden Ausbildung zu finden. Dem Erfolgskonzept liegt die Erfahrung vieler Jahrzehnte zugrunde.
    - Das Welpenalter: Frühzeitige Förderung des Welpen - Vertrauensbildung - Förderung der jagdlichen Anlagen
    - Vorbereitung auf die Verbands-Jugend-Prüfung: Spurarbeit - Nasenarbeit - Suche und Vorstehen - Führigkeit und Gehorsam - Die Art des Jagens – Schussfestigkeit - Entwicklung und Förderung der Anlagen mit Dressur - Führung während der letzten zwei Wochen vor der VJP und bei der Prüfung
    - Die Herbst-Zucht-Prüfung: Königsdisziplin der Gehorsamsausbildung - das »Halt« - Vorbereitung auf die Fächer der HZP - Führung bei der Prüfung - Zehn Gebote zur Führung des Gebrauchshundes bei der Jagd
    Weiterführende Links zu "Der Gebrauchshund-Jährling"
    Unser Kommentar zu "Der Gebrauchshund-Jährling"
    144
    Uwe Tabel wurde 1938 geboren und arbeitet bereits seit seinem 16. Lebensjahr als Jäger mit Hunden zusammen (verschiedene kontinentale Vorstehhundrassen, Jagdterrier, Teckel). Seit 1971 ist er Sachbearbeiter für das Richterwesen im Verein Deutsch-Drahthaar-Gruppe Mittelrhein und seit 1975 Leiter der 44. Hegewaldzuchtprüfung in Landau/Pfalz. 1996 wurde er zum Sprecher der Vertreter der Jagdgebrauchshundvereine im Erw. Jagdgebrauchshund-Präsidium gewählt und war vielfacher Referent bei Richterfortbildungs-Veranstaltungen und Mentor bei verschiedenen Lehrgängen für die allgemeine Ausbildung von Jagdhunden, sowie Verbandsjugendprüfungen, Herbstzuchtprüfungen und Verbandsgebrauchsprüfungen.
    Zuletzt angesehen