Remissionsrichtlinien

BLV_Remissionsrichtlinien zum Download


Remissionsbedingungen der BLV Buchverlag GmbH & Co. KG


a) Remissionen aus Festbezügen:
Rücksendungen aus Festbezügen müssen durch den Verlag oder seine Vertreter schriftlich genehmigt werden und sind innerhalb von 2 Monaten nach Ausstellung der Genehmigung zurückzusenden. Die Remissionsgenehmigung ist der Rücksendung beizulegen. Genehmigte Remissionen werden grundsätzlich unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 5 % auf den Ladenpreis gutgeschrieben.

b) Remissionen aus Bezügen mit Rückgaberecht (RR):

Remissionen innerhalb der auf der Rechnung ausgewiesenen Frist erfordern keine Genehmigung. Die Bezugsdaten (Rechnungsnummer) sind anzugeben. Die Gutschrift erfolgt (bei einwandfreien Exemplaren) zum Bezugsrabatt.

c) Ungenehmigte Remissionen:
Bei nicht genehmigten Rücksendungen erfolgt die Gutschrift mit einem Abschlag von 80% auf den Ladenpreis.

d) Wiederverkäuflichkeit:
Nicht wiederverkäufliche Bücher werden mit einem Abschlag von 80 % auf den Ladenpreis gutgeschrieben.

e) Vergriffene Titel:
Verlagsprodukte, die seit mindestens einem Jahr vergriffen sind und/oder Bücher, deren Ladenpreis-Aufhebung im „Börsenblatt des Deutschen Buchhandels“ vor mehr als 3 Monaten angezeigt wurde, werden nicht mehr gutgeschrieben.

f) Körperlose Remission bei Mängelexemplaren:
Verheftete oder verdruckte Bücher bis zu einem Ladenpreis von 25,00 Euro werden nach Einsendung des Titelblatts und dem Nachweis der Fehlerquelle gegen einwandfreie Exemplare umgetauscht. Eine Gutschrift ist nicht möglich.

g) Remissionsadresse und -kosten:
Alle Rücksendungen sind an unsere Verlagsauslieferung zu senden:

KNO VA, BLV Buchverlag
Remittendenabteilung VA
c/o KNV Logistik
Ferdinand-Jühlke-Str. 7
99095 Erfurt

Die Kosten der Rücksendung trägt in jedem Fall der Absender.

Zuletzt angesehen