Bock auf Bock?

Bock auf Bock?

Überraschende Geschichten rund um die Bockjagd und den 1. Mai
Jörg Mangold
128 Seiten , 22 Zeichnungen
12.3 x 19.6 cm,
lam. Pappband mit 1 mm Pappe
  • 978-3-8354-1786-1
  • Lieferbar

    Lieferzeit ca. 5 Tage

    15,00 € *

    ·inkl. MwSt. Versand / Zahlung

    · Widerrufsrecht

    Lieferzeit 3 - 5 Werktage

    Das Geschenk zum Start in die Jagdsaison! Im unverwechselbaren Mangold-Stil: mitreißende... mehrKurzbeschreibung
    Produktinformationen "Bock auf Bock?"
    Der 1. Mai ist für Jägerinnen und Jäger ein ganz besonders magisches Datum. Das soll nicht heißen, dass man an diesem Frühsommertag gleich »den Finger« krumm machen muss. Es sind vor allem die Beobachtungen Begegnungen und wunderbaren Augenblicke, die uns rund um das Waidwerk geschenkt werden. Die Natur hält so viele Überraschendes bereit, wir müssen es nur erkennen. Jörg Mangold nimmt uns mit zu ganz unterschiedlichen Jagderlebnissen. Humorvoll, selbstkritisch und nachdenklich spürt er so einem sorgsamen Umgang mit der Natur nach.
    Weiterführende Links zu "Bock auf Bock?"
    Unser Kommentar zu "Bock auf Bock?"
    128
    Dr. Jörg Mangold,1949 als Sohn des Kunstmalers Heinrich W. Mangold im mittelfränkischen Pappenheim geboren, zählt heute zu den bekanntesten deutschen Jagdmalern und -schriftstellern. Zahlreiche Ausstellungen sowie Veröffentlichungen seiner Werke in Kalendern und europäischen Jagdzeitschriften und viele Jagdbuchillustrationen verschafften ihm internationale Anerkennung. Seit früher Jugend ist Jörg Mangold passionierter Jäger, Fischer und Maler. In seinem Vater fand er einen begnadeten Lehrer in der Landschaftsmalerei, mit dem Maler und Illustrator Walther Niedl, München, seinen Meister in der Tier- und Jagdmalerei. Als Illustrator und Autor ist Mangold freier Mitarbeiter der Jagdzeitschrift PIRSCH. Seit 1992 leitet er die PIRSCH-Malseminare und ist Dozent an der Sommerakademie Hohenaschau. Mangold ist Vorsitzender des Ausschusses für Jagdkultur des Landsjagdverbandes Bayern. 1996 wurde er mit dem Kulturpreis des Deutschen Jagdschutzverbandes ausgezeichnet. 2003 erhielt er den Kulturpreis des Landkreises Passau. 2006 wurde er vom Landesjagdverband Bayern für seine Verdienste um die Jagdkultur in Bayern mit dem Franz von Kobell Preis ausgezeichnet. Beruflich ist er als Facharzt für Allgemeinmedizin in Pocking/Niederbayern tätig.
    Zuletzt angesehen