New German Style

Gartendesign - naturnah und pflegeleicht
Georg Möller, Gary Rogers, Till Hofmann
144 Seiten , 155 Farbfotos
29.8 x 32.6 cm,
fest gebunden mit Schutzumschlag
  • 978-3-8354-1316-0
  • Lieferbar

    Lieferzeit ca. 5 Tage

    49,99 € *

    ·inkl. MwSt. Versand / Zahlung

    · Widerrufsrecht

    Lieferzeit 3 - 5 Werktage

    In Deutschland kreiert: der neue naturnahe Gartenstil - kostengünstig, langlebig, ästhetisch,... mehrKurzbeschreibung
    Produktinformationen "New German Style"
    Gärtnern im »New German Style« heißt: Pflanzen so zu verwenden, dass ihre natürlichen Ansprüche erfüllt werden. Aus dem standortgerechten Einsatz ergibt sich, dass diese Gestaltungen besonders pflegeleicht sind: ein selbsterhaltendes System von Pflanzengemeinschaften, die sich aussäen und selbst regenerieren - vom Gärtner behutsam gesteuert.
    Entstanden ist der Begriff für diese Art des naturnahen Gärtnerns in England. Dort suchte man nach innovativen Wegen für kostengünstige, langlebige und ästhetische Pflanzungen. Fündig wurden unsere britischen Nachbarn in deutschen Stauden-Sichtungsgärten und innovativen Staudenpflanzungen auf Landes- und Bundesgartenschauen. Inspiriert von deren Üppigkeit und Neuartigkeit griffen »Großmeister der grünen Künste« wie Beth Chatto das Prinzip auf, welches auf die standortgerechte Pflanzenverwendung nach Richard Hansen zurückgeht. Sie verliehen dieser Art zu Gärtnern das Prädikat »New German Style« - ein Stil mit internationalem Potenzial!
    Viele Gartendesigner interpretieren ihn heute als Symbiose aus Architektur und Gartenkultur. Haus, Garten und umgebende Landschaft bilden eine harmonische Einheit. Die Strukturen der Gärten sind formal, minimalistisch und puristisch - eine Reduktion auf das Wesentliche, dennoch lebendig, sinnlich und voller Schönheit.
    Neben den überlegt verwendeten Gehölzen und Stauden stehen Gräser im Mittelpunkt der Gestaltungen. Sie schenken formalem Gartendesign die bezaubernde filigrane Leichtigkeit und bieten den reizvollen Kontrast zu klaren, modernen Linien der Architektur.Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, davon zeugen die privaten Beispielgärten in diesem opulenten Bildband. »Weniger Pflege, mehr Genuss!« könnte das Motto der Gartenbesitzer lauten, die grüne Oasen mit ganz unterschiedlicher Atmosphäre schufen. Lassen Sie sich inspirieren für Ihren eigenen Garten im »New German Style«!
    Weiterführende Links zu "New German Style"
    Unser Kommentar zu "New German Style"
    144
    Georg Möller liebt seit Kindertagen die Flora und Fauna seiner Westerwälder Heimat, eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands. Entscheidend mit dem Gartenvirus infiziert wurde er 1996 als er, gemeinsam mit seinem Lebenspartner, den Traum vom eigenen Garten verwirklichen konnte. Der selbst geplante und gestaltete Stadtgarten vereint harmonisch zwei unterschiedliche Gartentypen und offenbart die Inspiration durch die englische Gartenkunst. Dem leidenschaftlichen und erfahrenen Autodidakten liegen Ökologie und Nachhaltigkeit besonders am Herzen. 2007 initiierte er die erste „Offene Gartenpforte“ im nördlichen Rheinland-Pfalz und engagiert sich mit Erfolg für die Weiterentwicklung der regionalen Gartenkultur. Mehr Infos unter: www.oehndorf-garten.de

    Gary Rogers ist ein international bekannter Gartenfotograf, der vor allem durch seine Reportagen für die Zeitschrift Schöner Wohnen bekannt wurde. Seine Bilder illustrieren hochwertige Gartenbücher, viele davon preisgekrönt, und sind auch weltweit in Garten- und Wohnzeitschriften vertreten. Der gebürtige Neuseeländer lebt in Hamburg und wurde unter anderem mit der Goldmedaille der Royal Horticultural Society ausgezeichnet. Er ist Mitbegründer der englischen Garten-Bildagentur The Garden Collection und Vorsitzender der Professional Garden Photographers` Association. Mehr Infos unter www.garyrogers-foto.com

    Till Hofmann ist gelernter Stauden-Gärtner und seit über 15 Jahren als Meister im renommierten Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim tätig. Daneben unterrichtet er an der Gärtner-Meisterschule in Heidelberg und gibt sein Wissen und seine Erfahrung in Vorträgen, Seminaren und Fachartikeln weiter. Seit einigen Jahren betreibt er zudem mit seiner Frau eine eigene Stauden-Gärtnerei im Odenwald, wo beide besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit und biologischen Anbau und ein standortgemäßes, ausgesuchtes Spitzensortiment legen. Mehr Informationen unter www.die-staudengaertnerei.de
    Zuletzt angesehen