Zum Tag des Waldes: "Das geheime Wissen der Waldfrau" bald wieder erhältlich

Was haben Bärlauch-Gnocchi, Brennnessel-Frittata, Holundermousse, Eichelkaffee, Steinpilzpesto und Flechtensuppe gemeinsam? Die Grundzutaten für diese Gerichte stammen alle frisch aus dem Wald! »Der Wald gibt uns alles, was wir zum Leben brauchen. Jeden Tag des Jahres finde ich etwas Essbares, Heilsames oder Nützliches. Ich möchte, dass die Menschen das wissen und darauf vertrauen. So viele haben die Verbindung zur Natur und das Vertrauen in sie verloren«, sagt die "Waldfrau“ Franzisca Weber. Und sie ist der lebende Beweis dafür, wie es sein kann, wenn man dieses Vertrauen wiedergefunden hat. Autor Wolfgang Funke beschreibt in seinem Buch "Das geheime Wissen der Waldfrau" diese ungewöhnliche Frau und ihr Leben im Einklang mit dem Wald.

 Wer mit offenen Augen durch den Wald streift und auch mal abseits des Wegesrandes sucht, der merkt nämlich, dass die Speisekammer Wald das ganze Jahr über reich gefüllt ist: im Frühling mit Ahorn, Bärlauch, Löwenzahn oder Waldmeister, der Sommer fügt Holunder, Schafgarbe, Walderdbeere und Waldsauerklee hinzu. Der Herbst bringt Beeren, Nüsse oder Pilze, und selbst im Winter lässt sich mit Flechten oder Misteln noch Essbares finden.

"Das geheime Wissen der Waldfrau" gibt nach Jahreszeiten gegliedert Hinweise zu Fundorten, Erntezeit und verwendbaren Pflanzenteilen. Tipps zu Transport und Aufbewahrung sowie Rezeptideen komplettieren das Buch. Das Buch vermittelt einzigartiges Waldwissen und regt zum Selberentdecken der kulinarischen Vielfalt in den heimischen Wäldern an.

Wolfgang Funke ist studierter Biologe und arbeite viele Jahre als Lektor für verschiedene Verlagshäuser. Heute arbeitet er als freier Autor und Journalist. Sein besonderes Interesse gilt den Themen Ernährung, Selbstversorgung und Permakultur sowie Wild- und Heilpflanzen. 

 

  • Das geheime Wissen der Waldfrau - Vom Finden, Sammeln und Genießen
  • Wolfgang Funke
  • 160 Seiten , 168 Farbfotos 
  • 16.7 x 19.7 cm, 
  • Broschiert
  • ISBN: 978-3-8354-1636-9
  • 12,- €
  • Erhältlich ab April 2017